Basisdaten
Modultitel deutsch: eTutoring - Einsatz von eLearning in Lehrveranstaltungen
Startsemester: WS 18/19
Endsemester: WS 18/19
ECTS Credits: 5
Turnus: jedes Semester
Anmeldeverfahren
Es wurde für das Modul kein Software-gestütztes Anmeldeverfahren konfiguriert. Bitte prüfen Sie, ob die Anmeldung über Veranstaltungen erfolgt. Wenden Sie sich gegebenenfalls an die Modulbeauftragten.
Inhalt
Deutsch: Teil 1: Vermittlung didaktischer und technischer Kompetenzen unter besonderer Berücksichtigung des Blended Learning (4-tägige Blockveranstaltung mit anschließender Bearbeitung einer individuellen Abschlussaufgabe im Rahmen einer Online-Phase).
Teil 2: Beratung und Unterstützung von Lehrenden beim Einsatz von eLearning-Elementen in den Fachbereichen
Teil 3: Semesterbegleitende Kolloquien mit Abschlusspräsentation und Bericht in Form eines semesterbegleitenden Weblogs

Der Einsatz von eLearning-Elementen ist für das Lehren und Lernen in Schule und Hochschule inzwischen unverzichtbar. Das Modul bietet Ihnen die Möglichkeit, didaktische Einsatzkonzepte und technische Grundlagen wissenschaftlich fundiert kennen und beurteilen zu lernen und bei der Planung und Durchführung einer Blended Learning-Veranstaltung zu erproben.

Die 4-tägige Blockveranstaltung vermittelt (medien-) pädagogische, didaktische und technische Grundlagen. Studierende erhalten eine Einführung in die Lernplattform Moodle sowie in weitere eLearning-Tools der RUB. Neben inhaltlichen Phasen steht das selbstständige Arbeiten und Erproben im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Während des Semesters entwickeln die Studierenden vor Beginn der Vorlesungszeit jeweils im 2er-Team ein eLearning-Konzept für eine Lehrveranstaltung. Sie beraten den Lehrenden und unterstützen ihn bei der Durchführung der Veranstaltung sowie dem adäquaten Einsatz der Lernplattform Moodle. Das begleitende Kolloquium dient der systematischen und kritischen Reflexion sowie der wissenschaftlichen Vertiefung.
Lernziele
Vermittlung von Medienkompetenz sowie didaktischer und technischer Kompetenzen unter besonderer Berücksichtigung des Blended Learning.
Voraussetzungen
Das Modul eignet sich für Studierende ab dem dritten Semester der Bachelor-Phase.

Es wendet sich besonders an jene, die in ihrer späteren Lehrtätigkeit (in Schule, Hochschule, aber auch in betrieblichen Kontexten usw.) eLearning-Elemente gezielt und fundiert einsetzen wollen.

Da das Modul jeweils im 2er-Team absolviert wird, sind vorherige Absprachen mit der Stabsstelle eLearning notwendig.
Literatur
Arnold, P., Kilian, L., Thillosen, A. Zimmer, G. (2015). Handbuch E-Learning Lehren und Lernen mit digitalen Medien. 4. Auflage; Bielefeld: W. Bertelsmann.

Niegemann, Helmut M. et al. (2008): Kompendium multimediales Lernen; Berlin: Springer.

Reinmann-Rothmeier, Gabi (2003) (unter Mitarbeit von Vohle, Frank / Adler, Frederic / Faust, Heidi): Didaktische Innovation durch Blended Learning. Leitlinien anhand eines Beispiels aus der Hochschule. Bern u.a.: Huber.
Besonderheiten
TN-Plätze: 2 Gruppen mit jeweils max. 16 Teilnehmer/innen

Teil 1: NABF 03/290
1. Termin Blockveranstaltung – 04.09. – 07.09.2018 oder
2. Termin Blockveranstaltung – 10.09. – 13.09.2018
jeweils von 9.00 bis 16.30 Uhr
Unmittelbar an die Blockveranstaltung schließt sich eine Online-Phase zur Bearbeitung einer individuellen Abschlussaufgabe an (Bearbeitungszeitraum ca. eine Woche)
Teil 2: Nach Beendigung der Blockveranstaltung in Absprache mit den Dozentinnen und Dozenten der Einsatzfachgebiete.
Die Beratung und Unterstützung eines Lehrenden umfasst einen Workload von ca. 100 Stunden. In diesem Umfang ist die Anfertigung eines Abschlussberichts (Umfang ca. 2000 Wörter) enthalten.
Teil 3: Semesterbegleitende Kolloquiumstermine:
Workshop: 17.09. bzw. 24.09., 13:00 – 17:00 Uhr
Weitere Termine: 06.11. bzw. 13.11.; 05.12. bzw. 12.12., 13:00 – 16:00 Uhr
Abschlusspräsentation: 24.01. bzw. 31.01., 14:00 – 18:00 Uhr
(Raum wird noch bekannt gegeben)
Termin der 1. Sitzung: 04.09. bzw. 10.09.2018

Verbindliche Anmeldung bis 10 Tage vor Beginn der Blockveranstaltung:
Simone.Henze@rub.de (Tel. 0234 32 29178)
Kathrin.Braungardt@rub.de (Tel. 0234 – 32 – 29178)

Bitte setzen Sie sich vor der Anmeldung mit Simone Henze oder Kathrin Braungardt in Verbindung, da zur Teilnahme am Modul vorherige Absprachen unerlässlich sind.

Am Modulende wird ein Abschlussbericht (Umfang ca. 2000 Wörter) angefertigt, der der wissenschaftlichen Reflexion des Praktikums dient.
Zudem wird am Ende der Vorlesungszeit eine Abschlusspräsentation durchgeführt, in welcher die eTutoren-Teams ihre Arbeitsergebnisse vorstellen und ihren Praxiseinsatz reflektieren.
Die Modulnote setzt sich wie folgt zusammen:
Abschlussbericht (Eínzelleistung): 50% der Modulnote
Abschlusspräsentation (Teamleistung): 50% der Modulnote


Hinweis:
Wird das „Basismodul“ zusammen mit dem Modul eTutoring „Erweiterungsmodul“ besucht, entfällt der Abschlussbericht. Die Modulnote wird dann ausschließlich aus der Abschlusspräsentation ermittelt. Auf Wunsch des eTutors/der eTutorin kann der Bericht aber zusätzlich für die Notengebung berücksichtigt werden

Abschlusspräsentation am 24.01.2018 bzw. 31.01.2018, jeweils von 14:00 – 18:00 Uhr; Raum wird noch bekannt gegeben

Arbeitsaufwand
- Teilnahme und aktive Mitarbeit während der Blockveranstaltung sowie während der Kolloquien
- Während des Semesters: Konzeptionierung einer eLEarning-gestützten Lehrveranstaltung an der eigenen Universität und Beratung eines Dozenten/einer Dozentin
- Präsentation der Arbeitsergebnisse bei der Abschlusspräsentation und Erstellung eines Abschlussberichts (Umfang ca. 2000 Wörter)
Veranstaltungen
Aufklappen WS 18/19
Modul-Typen
G3 Praktische Anwendungen, Optionalbereich, PO-Version: -1

Prüfungen

Es sind keine Prüfungen verknüpft.
Zurück zur Suche